Woher kommen die Ideen für eine Geschichte

notizbuch

Woher kommen die Ideen für eine Geschichte

Ja, zuerst muss man eine Idee für eine Geschichte haben. Woher kommen die? Jeder Autor geht anders vor, ich kann also nur von mir sprechen. Aber immer gut, wenn man welche hat, wie und woher sie auch kommen mögen. Denn ohne einen blassen Schimmer was man schreiben soll, wird auch nichts entstehen. Dann wird man lange vor einem leeren Blatt sitzen und hunderte Versuche starten, die danach sofort wieder gelöscht werden.

 

Bei mir ist es so, dass ich mehrere Notizbücher besitze, die für verschiedenes gebraucht werden. Im Moment sind drei im Gebrauch. Hier seht ihr sie. Ich liebe Notizbücher , 😉  Im obersten, werden meine Ideen festgehalten und wenn die Zeit kommt, schau ich sie an.

 

 

notitzbuch

Wenn ich Filme schaue, überlege ich mir immer zugleich, ob etwas davon für mich interessant sein könnte. Dann schreibe ich in ein bis zwei Sätzen auf, was das sein könnte. Das selbe mache ich, wenn ich Zeitungsüberschriften sehe, oder Klappentexte von anderen Bücher lese. Dabei ist es unwichtig und sogar besser , wenn ich das Buch oder den Text in der Zeitung noch gar nicht gelesen habe. Was auch noch als Fundus herhält, sind Geschehnisse aus dem Alltag oder Gespräche die ich vielleicht irgendwo aufschnappe.

 

Meine Notizen haben nie vermerke, von wo ich die Idee habe, damit ich mir auch wirklich sicher sein kann, dass die Idee der Geschichte auch wirklich meine ist. Außerdem mische ich die Ideen auch und am Schluss sind vielleicht drei in der Geschichte drin und das nur im Entferntesten. Zum Beispiel wird aus – Eine Frau die Angst vor dem heiraten hat aber ein Brautgeschäft führt und Kofferversteigerung plötzlich – Eine Frau die Angst vor Hunden hat nimmt an einer Kofferversteigerung teil und sucht den Besitzer. Dabei gerät sie an einen Mann, der eine Hundepension führt und verliebt sich in ihn. So überwindet sie ihre Hundeangst, denn die Liebe ist stärker.

Gut, da kämen dann natürlich noch etliche Konflikte dazu, aber nur so um zu zeigen, wie ich zu Ideen komme.

Ich hoffe, dies gibt dir einen kleinen Einblick meiner Vorgehensweise zur Findung einer Geschichte. Wenn du zu viel Ablenkung im Alltag hast und nicht vorwärtskommst in deiner selbstständigen Arbeit, dann wäre das Thema „Die tägliche Ablenkung“ vielleicht etwas für dich.

Liebe Grüsse

Nola