Rückblick auf 2019

Ich habe in diesem Jahr merken müssen, wie doof es ist, wenn man von einer Plattform und deren launenhaften Algorithmen abhängig ist, um erfolgreich zu sein. Das brachte mich in arge Zweifel, an denen ich immer noch zu arbeiten habe. Aber was solls, bis eine bessere Lösung daherkommt, woher auch immer, mache ich weiter wie bisher.

Also hier einen Rückblick auf meine vor einem Jahr gemachten Ziele und deren Umsetzung:

– Beruflich habe ich mir vorgenommen zwei Bücher zu schreiben, was ich auch erreicht habe, wenn auch nur eines veröffentlicht ist.

– Mein Einkommen wollte ich steigern, was bis vor zwei Monaten auch geklappt hat. Also nicht ganz erreicht.

– Mindestens 900 Follower auf Facebook zu erreichen. Das hat nicht ganz geklappt, ich bin auf 781 Follower.

– Mindestens 4000 Follower auf Instagram. Auch das hat nicht geklappt. Ich bin immer noch bei 3108. Da geschehen sonderbare Dinge, denn andauernd verschwinden bei mir Follower, bei denen nachher „Deledet User“ steht.

– Auch die Newsletter-Abonnenten sind nicht ganz so stark angewachsen wie geplant. Die Zahl gebe ich hier nicht bekannt, aber ich bin zufrieden. Dieser Newsletter ist es, auf was ich meinen Fokus setzen will.

Um mich weiterzubilden, analysierte ich stetig Bücher bekannter Schriftsteller und absolvierte Kurse für Marketing und andere relevanten Dinge, mit denen ich mich täglich befasse.