Der Arbeitsbereich einer Autorin

arbeitsplatz am sommer

Der Arbeitsbereich einer Autorin

An einer Challenge bei der ich diesen Monat mitmache, wurde ich gefragt: Wo arbeitest du, wenn die Sonne scheint?

Dies habe ich als heutiges Thema gewählt. Da ich als Autorin freischaffend bin, kann ich mir meinen Arbeitsplatz so einrichten, wie es für mich stimmt. Das ist ein Vorteil, den ich sehr zu schätzen weiß. Ja, du hast sicher herausgehört, dass es nicht nur Vorteile hat Autorin und freischaffend zu sein, aber heute geht es um den Arbeitsplatz. Das viele schreiben kann recht anstrengend sein und oft blagen mich Schulterverspannungen. Da ist es gut, wenn man den Sitzplatz mal verändern kann und die Sitzposition nicht immer dieselbe ist. So kommt es schon mal vor, dass ich plötzlich mit dem Laptop auf die Terrasse ziehe, oder zurück an den Schreibtisch wechsle, ganz nach Gutdünken. Auch auf die Temperaturen kommt es an. Auf der Terrasse ist es um einiges heisser als im Wohnzimmer.

Gerade heute Morgen habe ich in meinem Büro an meinem großen Bildschirm gearbeitet, da das für die Haltung besser ist, als immer auf den Bildschirm des Laptops hinunter zu schauen. Aber heute Nachmittag werde ich mich auf die Terasse setzten und das schöne Wetter noch etwas genießen. Man weiß schließlich nicht wie lange es noch so warm ist und man seinen Arbeitsplatz nur noch in den Innenräumen einrichten kann.

Für uns Autoren gibt es viele Möglichkeiten, wo wir schreiben können. Wir brauchen nur den Computer und der ist mit unseren heutigen leichten Laptops sehr gut mitzunehmen. Also nicht dass ich schon so viel ausprobiert habe. Um ehrlich zu sein, habe ich nur zwei drei mal in einem Restaurant geschrieben. Da sind andere Autoren viel erfinderischer als ich. Allerdings bin ich ein bisschen ans Haus gebunden, denn nach vier Stunden müsste ich wegen unserem Hund sowieso wieder zu Hause sein, damit der auch zu seinem Auslauf kommt.

Jetzt die Frage an dich. Wo arbeitest du, wenn es draussen schönes Wetter ist?

Liebe Grüße

Nola